Hauptfach Gesang (2003 bis 2004)

geboren im rumänischen Banat

2003 bis 2004 Besuch der BfM Oberfranken mit Hauptfach Gesang bei Nese Pars

anschließend Gesangsstudium bei Cheryl Studer an der Hochschule für Musik in Würzburg

Lied- und Meisterkurse bei Christian Elsner, Peter Frank, Gerold Huber, Ruth Ziesak und Anna Reynolds

2006 Stipendiat der Internationalen Richard Wagner Gesellschaft sowie von ‚Rotary International‘

2007 Preisträger des Armin-Knab-Liedwettbewerbs in Würzburg

2008 Franz-Völker-Preis der Stadt Neu-Isenburg und Stipendium der Richard Strauss-Gesellschaft München

bereits 2005 Bühnendebüt als Tamino (Die Zauberflöte) beim Mozartfest Würzburg, gefolgt dort von Mozarts Idomeneo im folgenden Jahr.

Engagements am Landestheater Coburg (Linckes Frau Luna) und am Stadttheater Freiburg (Pendereckis Die Teufel von Loudon)

2008 bis 2011 Ensemblemitglied des Staatstheaters Darmstadt, wo er u. a. als Tamino (Zauberflöte), Italienischer Sänger (Der Rosenkavalier), Kudrjas (Katja Kabanova), Pong (Turandot) und Graf Zedlau (Wiener Blut) zu hören war

2011 bis 2016 festes Engagement am Theater Dortmund mit folgenden Rollen: Steuermann (Der fliegende Holländer), Ferrando (Così fan tutte), Nemorino (L’elisir d’amore), Belmonte (Die Entführung aus dem Serail), Walther von der Vogelweide (Tannhäuser), Don Ottavio (Don Giovanni), Alfredo (La Traviata) u. a.

2016 Wechsel in das Ensemble des Münchner Gärtnerplatztheaters

Gastspiele bei den Seefestspielen Mörbisch, bei den Bregenzer Festspielen, an der Oper Frankfurt, an der Wiener Volksoper und bei den Salzburger Festspielen