2015/16 - Berufsfachschule für Musik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kurse

2015/16

Die Königin der Tänze -
Ein Menuett für Tänzer und Instrumentalisten

Samstag, 16. April 2016 | 10:00 - 17:00 Uhr
Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach
Kulmbacher Str. 44, 96317 Kronach
In Kooporation mit dem Sing- und Musikschulwerk Oberfranken in Kronach.

Das Menuett - wie kein anderer spiegelt dieser Tanz die Noblesse, Anmut und Eleganz eines ganzen Zeitalters wider, das durch den Sonnenkönig und seinen glanzvollen Hof in Versailles geprägt wurde. Bis weit in das 19- Jahrhundert hinein galt das Menuett in seinen verschiedenen Formen als "Königing der Tänze" und bildete den Höhepunkt eines jeden Festes. Jener Eleganz und Anmut wollen wir in diesem Kurs nachspüren, indem wir einfache Menuettformen tanzen und uns dadurch zu neuer musikalischer Gestaltung inspirieren lassen.

Inhalte

  • Quellen und Grundlagen des Barocktanzes

  • Barocktanz historisch und heute

  • eigene erste Tanz-Schreitte

  • Tempo und Phrasierung im eigenen Spiel


Seminarziel
Den Teilnehmern soll durch das Tanzen ein neuer Zugang zur Barockmusik erschlossen werden, der den eigenen Instrumentalunterricht bereichert.

Zielgruppe
Musikschullehrkräfte (vor allem Barockinstrumente), Studenten, fortgeschrittene Schüler
Das Original-Notenmaterial wird vorab gegen Gebühr versandt.

Teilnahmegebühr
55 Euro für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen
75 Euro für Gastteilnehmer

Anmeldeschluss  26.03.2016

Anmeldung  -> HIER

DOZENTIN


Beate Knobloch, Würzburg
studierte Blockflöte in Würzburg, Basel, Amsterdam und Linz. Bereits während des Studiums beschäftigte sie sich intensiv mit Historischem Tanz, dem seither ihr besonderes Interesse gilt. Ihre tänzerische Ausbildung erfolgte bei namhaften Spezialisten aus ganz Europa. Lehraufträge an der Musikhochschule Würzburg und in St. Gallen;

Die detaillierte Kursbeschreibung können Sie ->hier herunterladen.
Das vollständige Fortbildungsprogramm 2015/16 des VBSM finden Sie ->hier.


nach oben


Tango Argentino im Ensemble

Freitag, 20.11. 2015 |17:00 - 21:00 Uhr bis
Samstag, 21.11.2015 | 10:00 - 18:00 Uhr
Musikschule Coburg e.V., Neustadterstr. 3, 96450 Coburg
In Kooporation mit dem Sing- und Musikschulwerk Oberfranken in Kronach.

Details
Der Ursprung des Tango liegt in der folkloristischen Tradition. Er fördert die Kreativität des Musikers, trainiert das melodische, harmonische und das formale Verständnis. Die Arbeit im Tango-Ensemble kann in der Musikschule fachbereichsübergreifend neue Impulse setzen. Wir werden in einem großen Tangoorchester Arrangements erarbeiten und in einem anschließenden kleinen Konzert aufführen. Das stilistische Spektrum reicht dabei von traditionellen Tangos bis zu Arrangements von Astor Piazzolla. Es werden die typischen instrumentenspezifischen Tango-Stilmittel erarbeitet. Das Dozententeam wird das Werkstattkonzert am Samstagabend mit eigenen Stücken bereichern.

Inhalte

  • Rhythmische Modelle erkennen

  • Gegen den Strich gespielt - Verzierungen und Effekte

  • Alles Tango oder was - Milonga und Vals

  • Vom Notentext zur Interpretation - Fraseo

  • Klingende Leidenschaft - intensiver Ausdruck auf dem Instrument


Seminarziel
Vermittlung von Spieltechniken des Tango, diese werden anhand von Originalarrangements in die Praxis umgesetzt und in einem kleinen Abschlusskonzert präsentiert. Das stilistische Spektrum reicht dabei von traditionellen Tangos bis zu Arrangements von Astor Piazzolla.

Zielgruppe

  • Musikschullehrer für Bandoneon, Akkordeon, Flöte, Klarinette, Saxophon, Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass und Klavier

  • Erwachsene und fortgeschrittene Schüler

  • Bestehende Ensembles sind gerne willkommen!


Teilnahmegebühr
115 Euro für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen
145 Euro für Gastteilnehmer

Anmeldeschluss  30.10.2015

Anmeldung -> HIER

DOZENTEN

Susanne Hofmann, Magdeburg - Violine
studierte in Berlin. Mit diversen Tango-Formationen konzertierte sie u.a. in der Berliner Philharmonie im Staatsschauspiel Dresden und bei den Max-Reger-Tagen.

Matías González, Paris - Bandoneon
studierte bei M. Madrigal, D. Binelli, J. Mosalini und N. Marconi, spielt als Solist u.a. beim Orquesta de Cámara Mayo, dem National Symphony Orchestra of Ecuador, Mitwirklung im "Sexteto Mayor". Preisträger verschiedener Wettbewerbe, weltweite Konzertreisen, derzeit Kompositions- und Dirigierstudium in Paris.

Dietmar Engels, Coburg - Kontrabass
Studium in Köln, seit 1995 Solo-Kontrabassist im Philharmonischen Orchester Landestheater Coburg. Seit vielen Jahren umfangreiche Tätigkeit im Tango mit iMás Tango!; Leiter der Tangoensembles an der Berufsfachschule für Musik Oberfranken in Kronach und am Gymnasium Albertinum Coburg. 2011 Tangokurs bie Lila Horowitz, Zusammenarbeit mit Juan Carlos Cuacci.

Die detaillierte Kursbeschreibung können Sie  ->hier herunterladen.
Das vollständige Fortbildungsprogramm 2015/16 des VBSM finden Sie ->hier.


nach oben

Aktuelles

Kollegium und SchülerInnen unserer Schule trauern um ihren langjährigen Religionslehrer
Pfarrer Reinhard Kube.

1. Preis beim Telemann-Wettbewerb Magdeburg

Geigenprojekt am Himalaya

TV Oberfranken
dreht in der BfM


Samstag, 24.06.2017

09:30 Uhr
Eignungsprüfung
das Schuljahr 2017/18

.....

Sonntag, 25.06.2017
14:00-18:00 Uhr
Tag der offenen Tür

.....


Montag, 26.06.2017
18:15 Uhr
BfM, Chorsaal
6. Vortragsabend
.....

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü